Wie finde ich eine gute PKV?

Die beste PKV zu finden, ist sicherlich nicht leicht. Auf keinen Fall sollten zukünftige Mitglieder die Entscheidung allein nach der Versicherungsprämie fällen. Leistungsangebot, Selbstbeteiligung, Rückstellungsbetrag und weitere Faktoren müssen bei der Wahl ebenfalls beachtet werden.

Eine gute private Krankenversicherung – wichtige Merkmale

  1. Der Leistungskatalog

Jede private Krankenversicherung bietet einen unterschiedlichen Leistungskatalog an. Dabei versichert sie immer nur das, was auch im Katalog aufgeführt ist. Grundsätzlich können die meisten Angebote entweder den geschlossenen oder offenen Katalogen zugerechnet werden. Bei den offenen Katalogen sind die Leistungen wesentlich freier formuliert. Es erfolgt also keine Aufzählung von Hilfsmitteln wie beispielsweise Brille und Kontaktlinsen, sondern die Formulierung ist wage gehalten und spricht von „Hilfs- oder Pflegemittel“. Die private Krankenversicherung kann auf diese Weise ihr Angebot ergänzen, wenn sich die Medizin weiterentwickelt.

Allerdings sollten zukünftige Privatversicherte auch darauf achten, dass keine Einschränkungen wie „einfache Ausführung“ in den Formulierungen zu finden sind. Dann nämlich kann die private Krankenversicherung trotz offenem Katalog nachteilig sein. Im Gegensatz dazu können sich auch in geschlossenen Katalogen offene Formulierungen finden, die Vorteile bedeuten können. In jedem Fall ist dann Vorsicht geboten, wenn die private Krankenversicherung absolute Beträge im Leistungskatalog nennt.

  1. Versicherungsprämie

Wenn die Leistungskataloge miteinander verglichen werden, wird schnell deutlich, warum manch eine private Krankenversicherung günstiger ist als andere Anbieter. Außerdem sollten Interessierte auch darauf achten, wie hoch die Selbstbeteiligung ist. Auch hier kann sich die vermeintlich günstigste private Krankenversicherung im Nachhinein als teuer herausstellen.

Ebenfalls relevant ist die Höhe der Rückstellungsbeträge. Manche Anbieter legen für ihre Versicherten mehr Geld zurück als die gesetzlich vorgesehenen 10 %. Wer eine solche private Krankenversicherung wählt, kann davon mit großer Wahrscheinlichkeit zu einem späteren Zeitpunkt profitieren.

Sparen können Privatversicherte durch die Rückzahlung. Ob eine Beitragsrückerstattung im Vertrag vorhanden ist, sollte jedoch niemals ausschlaggebend für eine private Krankenversicherung sein. Zum einen ist es für die Anbieter durchaus möglich, dies zu ändern und zum anderen führt sie nicht selten dazu, dass Versicherte nicht oder nicht rechtzeitig einen Arzt aufsuchen.

  1. Flexibilität

Eine gute private Krankenversicherung ist zumindest bis zu einem gewissen Grad in der Lage, ihren Kunden bei Änderungen in ihren Lebensverhältnissen entgegenzukommen. Es ist wünschenswert, wenn sie in folgenden Punkten flexibel ist:

  • Spätere Aufstockung von Leistungen
  • Senkung der Selbstbeteiligung zu einem späteren Zeitpunkt möglich
  • Lässt sich der Vertrag später noch an ihre Lebensumstände angleichen?

Wie finde ich eine gute private Krankenversicherung?

Eine erste Übersicht ermöglicht ein Vergleich der privaten Krankenversicherungen. Er eignet sich aber nur zur ersten Orientierung, da die Angebote sich zu stark unterscheiden, um eine aussagekräftige Rangliste basierend auf so wenigen Parametern vorzunehmen. Zudem erfassen ein Vergleich in der Regel keine Risikozuschläge, da eine private Krankenversicherung dies in der Regel auf den konkreten Fall bezogen entscheidet.

Dennoch erhalten Sie auf diese Weise bereits eine Übersicht über Anbieter und die ungefähren Kosten, die auf sie zukommen. Ein externer Berater kann Ähnliches leisten. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass er unabhängig ist, damit er sie auch Ihren Interessen entsprechend berät.

Bevor Sie sich tatsächlich für eine private Krankenversicherung entscheiden, sollten Sie prüfen, ob das Angebot für sie geeignet ist und die Augen nach günstigeren Alternativen offen halten. Da die Entscheidung für eine private Krankenversicherung ein Leben lang Bestand haben kann, sollten Sie sich die Zeit für ausführliche Vergleiche nehmen.

Teile mit deinen Freunden...facebooktwittergoogle